Verband der Heimat- und Trachtenvereine Linz und Umgebung www.trachtler.at
  Aktivitäten > - Linzer Maibaum > MB-ab-1976 > Beschaffenheit  
 

Die Beschaffenheit des Linzer Maibaumes

Der Maibaum ist seit eh und je eine gut gewachsene Fichte aus Oberösterreichischem Anbau. Der Maibaum am Linzer Hauptplatz darf samt Wipfel eine Gesamtlänge von 23 Meter nicht überschreiten. Der maximale Durchmesser auf der Bodenseite darf nicht mehr als 30 Zentimeter betragen, damit der Baum in den Stahlmantel im Maibaumloch passt. Die Fixierung und Ausrichtung wird durch die Verwendung von Holzkeilen bewerkstelligt.  

Standardmäßig hat der Maibaum 3 Metallringe, welche mit Fichtengirlanden und Papierblumen geschmückt sind, als Zierde. Der Baumstumpf wird ebenfalls mit einer Girlande, zumeist mit Blumen, geschmückt. Grundsätzlich werden die Kränze und Girlande werden mit Rosen oder Fähnchen geschmückt (entweder rot-weiß oder in Gemeindefarbe). Ein Schild zur Herkunft des Baumes mit dem Namen des Spenders oder der Spendergemeinde wird nach dem Aufstellen befestigt.



 
Top! Tradition heißt nicht Asche aufbewahren, sondern die Glut am glüh`n halten< Top!